Sieben Irrtümer, die Hautkrebs verursachen können

Bundesweit erkranken jährlich mehr als 276.000 Menschen neu an Hautkrebs. Diese Tumorart gehört zu den Krebsarten, die durch präventives Verhalten in hohem Maße vermieden werden kann. Intensives Sonnenbaden und Solariennutzung sind die wesentlichen Risikofaktoren für Hautkrebs. Viele Menschen unterschätzen allerdings immer noch die Wirkung natürlicher und künstlicher UV-Strahlen. Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische […]

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz

Endlich Frühling! Ob auf dem Balkon, beim Spaziergang oder Joggen „mit Abstand“ – die Sehnsucht nach Sonne und frischer Luft war selten so groß wie in diesen Tagen. „Genießen Sie Ihre mit Bedacht gewählten Aufenthalte im Freien und tanken Sie Energie“, sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Achten Sie jedoch auch auf Ihre Haut. […]

Bikini meldet Sonnenbrand-Gefahr

Ein neuer Hightech-Bikini soll Frauen vor Sonnenbrand schützen, berichtet das P.M. Magazin in seiner August-Ausgabe. Die Badebekleidung der französischen Firma Spinali Design misst mittels eines aufgenähten UV-Sensors die auf die Haut einwirkende Strahlendosis. Erreicht diese einen gesundheitsgefährdenden Wert, schickt er eine Warnmeldung aufs Handy der Trägerin:

Was man tun kann, um die Folgen eines Sonnenbrands abzumildern

Ein Sonnenbrand unterscheidet sich nicht wesentlich von einer Verbrennung, die man sich am Herd oder mit heißen Flüssigkeiten zuzieht. „Auch bei Verbrennungen durch die Sonne wirkt alles lindernd, was die Haut kühlt und anfeuchtet. Zum Beispiel Umschläge mit Wasser oder kaltem Schwarztee“, erklärt Dr. Birgit Kunze, Hautärztin in Hamburg, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Wer Sonnenbrände vermeidet, senkt das Hautkrebsrisiko

Hautkrebs wird immer häufiger diagnostiziert und das hat auch mit dem Trend zum Sonnenbaden zu tun. Experten der Deutschen Krebshilfe rechnen damit, dass die Zahl der Neuerkrankungen bis 2050 jährlich um sieben Prozent ansteigen wird. Schon jetzt sei Hautkrebs mit mehr als 250.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Tumorart in Deutschland und auch Jüngere seien […]

Sonnenbrand: Erste Hilfe für Rothäute

Der Sommer hat begonnen und die schönste Zeit des Jahres liegt vor uns. Mit Grillen, Freibad und hoffentlich Sonne satt. Worauf wir allerdings gerne verzichten, das ist ein Sonnenbrand. Denn jeder Sonnenbrand schadet der Haut. Wie wir die Sonne gesund genießen können, dazu Hans Haltmeier, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“:

Etliche Medikamenten erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut

Von Woche zu Woche scheint die Sonne nun wieder länger und intensiver auf eine sonnenentwöhnte Haut. Wer jetzt Medikamente einnehmen muss, soll sich in der Apotheke erkundigen, ob sie zu denen gehören, die die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen. Mittel gegen Rheuma, Herzkrankheiten, Diabetes und Psychopharmaka gehören ebenso dazu wie bestimmte Antibiotika, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Umfrage: Noch immer ist Sommerbräune für viele das A und O

Trotz aller Warnungen vor Hautkrebs und vorzeitiger Hautalterung: Die Deutschen lieben ihre Sommerbräune. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des „Senioren Ratgeber“ ergab, dass noch immer jeder Zweite (49,6 %) Wert darauf legt, braun zu werden. Jeder Siebte (14,5 %) bräunt seinen Körper sogar im Solarium vor, um beim ersten Freibad- oder Strandbesuch schon den richtigen […]

40 Prozent der deutschen Männer verzichten auf Sonnenschutz

Eincremen vor dem Sonnen ist etwas für „Mädchen“ – dieses Klischee scheint eine aktuelle Umfrage* der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von L’Oréal zu untermauern. Denn obwohl die Risiken von zuviel Sonne weitgehend bekannt sind, verwenden in Deutschland nur 60 Prozent der Männer über 14 Jahre zumindest gelegentlich Sonnenschutzmittel. Bei den Frauen sind es […]

Einige häufig verordnete Medikamente machen die Haut lichtempfindlicher

Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sollten im Sommer einen Blick auf den Beipackzettel werfen. Dort wird vermerkt, ob das Präparat die Lichtempfindlichkeit der Haut heraufsetzt – das heißt: erhöhte Sonnenbrandgefahr. Häufig verschriebene Arzneien wie Antibiotika, Diabetestabletten, Herzmedikamente, Rheumamittel und Psychopharmaka können die Haut für das Sonnenlicht empfindlicher machen, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.