Beitragsrückerstattung – Gesund leben zahlt sich aus

Die Central Krankenversicherung belohnt rund 155.000 Vollversicherte mit Beitragrückerstattungen. Der Gesundheitsspezialist aus Köln zahlt insgesamt 38,2 Millionen Euro an Versicherte zurück, die im vergangenen Jahr keine Leistungen in Rechnung gestellt haben. Weitere 13,9 Millionen Euro gehen an 12.000 Versicherte in Form einer tariflich garantierten Pauschalleistung.

Für 155.000 Vollversicherte der Central Krankenversicherung macht sich ihre gesunde Lebensweise bezahlt: Sie haben im Jahr 2007 keine Leistungen in Rechnung gestellt und bekommen deshalb aus Unternehmensmitteln insgesamt 38,2 Millionen Euro an Beiträgen zurückerstattet. Wie hoch die individuelle Rückzahlung im Einzelfall ist, richtet sich danach, welchen Tarif ein Versicherter abgeschlossen hat und wie lange der Kunde leistungsfrei geblieben ist. Gleich-zeitig zahlt die Central an etwa 12.000 Versicherte eine tariflich garantierte Pauschalleistung (z. B. im Central-Tarif CVP) in Höhe von insgesamt 13,9 Millionen Euro aus.

„Wer sich langfristig um seine Gesundheit bemüht und deshalb keine Leistungen in Anspruch nehmen muss, soll dafür auch belohnt werden. Das ist ein wichtiges Prinzip der privaten Krankenversicherung, denn es fördert die Eigenverantwortung der Menschen und entlastet die Versichertengemeinschaft“, erklärt Dr. Joachim von Rieth, Vorstandsvorsitzender der Central Krankenversicherung. Gleichzeitig können sich die Central-Versicherten im Fall der Fälle auf einen hochwertigen Krankenversicherungsschutz verlassen: „Die Gesundheit unserer Kunden ist unser wichtigstes Anliegen. Unsere Versicherten haben Anspruch auf medizinisch hochwertige Leistungen, die sie bei Erkrankungen natürlich auch nutzen sollen“, betont von Rieth.

Auch für das Bezugsjahr 2008 sind Beitragsrückerstattungen vorgesehen, die im Herbst 2009 ausgezahlt werden: Insgesamt wird das Volumen für die Beitrags-rückerstattung 2008 auf rund 70 Millionen Euro erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.