Gesetzliche Krankenkassen: Versicherte verschenken jährlich 4,5 Mrd. Euro

Gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland haben 2022 mehrere Milliarden Euro verschenkt, weil sie ihre Krankenkasse nicht gewechselt haben. Im Durchschnitt verlangen gesetzliche Krankenkassen in diesem Jahr einen Zusatzbeitrag in Höhe von 1,3 Prozent. Wären alle gesetzlich Versicherten zur günstigsten bundesweit tätigen Kasse im CHECK24-Vergleich mit einem Zusatzbeitrag von 0,69 Prozent gewechselt, hätten sie insgesamt 4,5 Mrd. […]

„Unsinnig und gefährlich“ – Intensivmediziner unter Anästhesisten warnen vor Versetzung von Pflegepersonal von der Erwachsenen- auf die Kinder-Intensivstation

Die Intensivmediziner unter den deutschen Anästhesisten bezeichnen die geplanten Maßnahmen von Bundesgesundheitsminister Lauterbach zur Beseitigung der Engpässe in der Kinder-Intensivmedizin als unsinnig und gefährlich.

Einmal Insulin, immer Insulin? Muss nicht sein

Das Hormon Insulin ist Fluch und Segen zugleich: Denn dank moderner Therapien lassen sich Blutzuckerwerte heutzutage ähnlich wie bei Gesunden erreichen und viele Diabetesfolgeerkrankungen verhindern. Es ist aber auch das Masthormon des Körpers – ein Zuviel macht dick. Menschen mit Typ-2-Diabetes sollten es nur dann verschrieben bekommen, wenn andere Mittel ausgeschöpft sind, schreibt die aktuelle […]

Blutwerte: Tests oft ohne triftigen medizinischen Grund

Bluttests erfolgen nicht selten ohne guten medizinischen Grund, sagen Experten. Bei bestimmten Analysen gebe es eine Überversorgung – zum Beispiel bei Vitamin-D-Checks. Andere häufig durchgeführte Tests wie etwa auf Antikörper gegen Borrelien oder Covid-19 haben zudem wenig Aussagekraft, schreibt das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Jede 7. Frau leidet an heftigen Unterleibsschmerzen

Rund 14 Prozent aller Frauen im gebärfähigen Alter leiden regelmäßig an starken Unterleibsschmerzen. Am häufigsten sind Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren betroffen (21 Prozent). Das ist das Ergebnis einer aktuellen Datenanalyse der hkk, bei der die Daten von 178.000 weiblichen Versicherten ausgewertet wurden. Die Ursache der Schmerzen bleibt laut Expert*innen aber häufig […]

Zahl junger Drogentoter stark gestiegen

Die Zahl der jungen Drogentoten hat sich in Deutschland seit 2016 mehr als verdoppelt. Laut einer Abfrage von STRG_F (NDR/funk) in allen Bundesländern* sind im Jahr 2021 insgesamt 131 Menschen gestorben, die jünger als 22 Jahre alt waren. Darunter waren sogar drei Kinder im Alter von bis zu 13 Jahren einschließlich. Zwischen 2016 und 2019 […]

Online ohne Ende – wann wird Internet zum Problem?

Wieviel Internetkonsum ist gesund und ab wann werden Social Media, Online-Spiele und Daddeln zum Problem? Die Krankenkasse BKK VBU beteiligt sich an der Forschungsstudie SCAVIS, die dabei hilft, eine problematische Internetnutzung zu erkennen. Wer beim SCAVIS- Schnell-Test ein auffälliges Surfverhalten zeigt, kann im Rahmen des Versorgungsangebots eine Reihe von Hilfsangeboten erhalten wie bspw. eine Online-Therapie.

6 von 10 Senioren haben Angst, zum Pflegefall zu werden

Angst um die eigene Gesundheit, um die Familie, oder Furcht vor kommenden wirtschaftlichen, sozialen oder politischen Entwicklungen ist heute über alle Altersgruppen hinweg ein relevantes Thema. Was die größten Befürchtungen der Menschen fürs Alter sind, zeigt eine repräsentative Studie des „Senioren Ratgeber“ aus dem Wort & Bild Verlag.

Nasenhöhlenkrebs: KI ermöglicht Durchbruch in der Diagnostik

Tumore in der Nasehöhle und der Nasennebenhöhle beschränken sich zwar auf einen kleinen Raum, umfassen aber ein sehr breites Spektrum mit vielen Tumorarten. Diese sind schwer zu diagnostizieren, da sie oft kein spezifisches Muster oder Erscheinungsbild aufweisen. Besonders gilt dies für die sogenannten sinonasalen undifferenzierten Karzinome oder kurz SNUCs.

Langzeitanalyse zur Krebs-Früherkennung: Inanspruchnahme kann noch deutlich gesteigert werden

Eine Langzeit-Auswertung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) auf Basis der AOK-Abrechnungsdaten für die Jahre 2012 bis 2021 macht Lücken bei der regelmäßigen Inanspruchnahme der Krebs-Früherkennungsuntersuchungen deutlich. Die zum „Tag der Krebsvorsorge“ veröffentlichte Analyse zeigt, dass es schon vor den jüngsten Rückgängen bei den Teilnahmeraten durch die Pandemie ein deutliches Steigerungspotenzial hinsichtlich der regelmäßigen Teilnahme […]