Im Dioxin-Skandal erhöht Aigner den Druck auf Niedersachsen

Im Dioxinskandal hat Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner den Behörden in Niedersachsen schwere Versäumnisse vorgeworfen. Aigner sagte, es sei ein Skandal, dass sie erst heute über den neuen Fall informiert worden sei – obwohl sie noch gestern Abend in Niedersachsen war. Sie forderte Ministerpräsident McAllister auf, personelle Konsequenzen zu ziehen. Ein Futtermischunternehmen aus dem niedersächsischen Damme, das dioxinbelastete Fette bezogen hat, soll seine Lieferunterlagen nicht vollständig offengelegt haben.

Die gut 900 betroffenen Betriebe wurden erst jetzt gesperrt. Vermutlich sind über mehrere Tage Produkte in den Handel gelangt. Niedersachsen hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.