Kampfsportler machen sich weniger aus Schmerzen

Wer regelmäßig einen Kampfsport wie Kung-Fu oder Karate trainiert, wird unempfindlicher gegen Schmerzen, berichtet die „Apotheken Umschau“. In einer Studie an der Universitätsklinik Bergmannsheil in Bochum kamen die Forscher zu dem Schluss, dass die Kampfsportler nicht weniger Schmerzen verspüren – nur bewerten sie diese weniger negativ als andere Sportler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.