Pulsmessen schützt vor Schlaganfall

Ein unregelmäßiger Herzschlag bedeutet ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle. Das Problem: Ob sein Herz rast oder aus dem Takt ist, spürt nicht jeder. Da bestimmte Störungen des Herzrhythmus im Alter häufig sind, empfiehlt die Deutsche Herzstiftung älteren Menschen ab und zu den Puls zu messen, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“.

Gemessen wird im Sitzen nach einer fünfminütigen Ruhepause. Zeige- und Mittelfinger fühlen an der Innenseite des Unterarms über dem Handgelenk die pulsierende Arterie. Wer Herzrasen oder einen unregelmäßigen Pulsschlag feststellt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.