Schon der Glaube an eine Schmerzbehandlung beeinflusst den Therapieerfolg

Versprechen sich Patienten von einer Schmerzbehandlung Erfolg, wirkt sie deutlich besser, berichtet die „Apotheken Umschau“. Knüpfen sie dagegen negative oder keine Erwartung daran, wird der Schmerz nur wenig gelindert. Das fanden Forscher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf in einer Studie heraus. Sie verabreichten Probanden ein starkes Schmerzmittel, das dann am besten wirkte, wenn die Empfänger vorher erfuhren, dass sie es bekamen. Sagte man den Teilnehmern, sie erhielten kein Schmerzmittel, wirkte auch eine Opioid-Gabe nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.