In der EU gibt es künftig eine neue verpflichtende Lebensmittel-Kennzeichnung. Einem Beschluss der EU-Minister zufolge müssen die Hersteller ab 2014 Angaben zu Kaloriengehalt sowie den Anteil von sechs Inhaltsstoffen auf Verpackungen und Getränke-Flaschen aufdrucken; darunter Zucker-, Salz- und Fettgehalt.

Außerdem dürfen die Firmen Lebensmittel-Imitate wie Analogkäse nicht mehr als Käse bezeichnen. Verbraucher sollen so Dickmacher im Supermarktregal leichter erkennen. Die von Verbraucherschützern geforderte Lebensmittel-Ampel ist in der EU schon länger vom Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.