Wer Vertrauen in seine Nachbarn hat, fühlt sich meist gesünder, als jemand, dem seine Umgebung nicht behagt, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Das habe eine US-Studie in Los Angeles ergeben. „In einer guten Nachbarschaft sind Menschen eher bereit, sich um andere zu kümmern“, sagt Studienleiterin Eileen Bjornstrom. Ältere hätten dann eher den Mut, bei Bedarf um Hilfe zu bitten. Das könne zu einer besseren Gesundheit beitragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.