Kein ASS bei blutenden Wunden

Bereitet eine blutende Wunde Schmerzen, die man unterbinden möchte, so sollte man nicht zu dem weit verbreiteten Schmerzmittel ASS greifen, denn es beeinträchtigt die körpereigene Blutgerinnung, berichtet die „Apotheken Umschau“. So könnte man zwar die Schmerzen verringern, aber die Wunde blutet länger. Besser geeignet sind in solchen Fällen Paracetamol oder Ibuprofen. Beide gibt es in niedrigen Dosierungen auch rezeptfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.