Müde vom Kaffee?

Kaffee macht wach – fast jeder hat ihn schon einmal als Helfer zum Wachbleiben genutzt. Und doch ist es richtig, dass er auch müde machen kann. Und zwar in der ersten halben Stunde, nachdem man den Kaffee getrunken hat, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Koffein dockt an Stellen im Gehirn an, an denen eigentlich der körpereigene Müdemacher Adenosin wirkt. Koffein verdrängt ihn dort – aber das braucht etwa 30 Minuten Zeit. Zeit, in der die durchblutungsfördernde Kaffeewirkung überwiegt und manchen Menschen sogar beim Einschlafen helfen kann.

Leave a Reply