So einfach rechnen Sie den Kochsalzgehalt aus, wenn die Packung nur Natrium ausweist

Weniger Salz im Essen hilft Bluthochdruck und damit Herz-Kreislauf-Krankheiten zu vermeiden. Mehr als sechs Gramm pro Tag sollten es nicht sein. Verstecktes Kochsalz (chemisch: NaCl) findet sich in zahlreichen Fertiglebensmitteln, ist aber als solches selten angegeben. Auf der Verpackung steht meistens nur Na – der Natrium-Anteil. Merken Sie sich einfach die Zahl 2,5, rät das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Damit müssen Sie den Natriumgehalt multiplizieren. Beispiel: Enthält eine Fertigpizza pro 100 Gramm 1 Gramm Natrium, dann stecken in 100 Gramm Pizza 2,5 Gramm Kochsalz (1 mal 2,5). Wer viel Mineralwasser trinkt, sollte auch dort auf den Salzgehalt achten. Er kann sehr unterschiedlich sein.

Leave a Reply