Bei Diabetes besser früh ins Bett?

Nachtschwärmer mit Diabetes riskieren möglicherweise Probleme mit ihren Blutzuckerwerten. Das berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ unter Berufung auf amerikanische Wissenschaftler. In einer Studie mit 194 Typ-2-Diabetikern fanden diese heraus, dass der Langzeit-Blutzuckerwert HbA1c der Teilnehmer umso schlechter war, je später diese ins Bett gingen.

Eine wichtige Rolle spielte auch das Abendessen. Unabhängig vom Schlafverhalten waren die HbA1c-Werte der Diabetiker, die abends viele Kalorien zu sich nahmen, höher als bei denen, die ihre Kalorien über den Tag verteilten.

Leave a Reply