Warum schwarzer Hautkrebs so früh Metastasen bildet

Es ist hinlänglich bekannt, dass Sonnenbrand die Entstehung von schwarzem Hautkrebs (Melanom) begünstigt. Forscher der Universität Bonn haben nun genauere Erkenntnisse gewonnen, was diesen Tumor so gefährlich macht, berichtet die „Apotheken Umschau“. Krebszellen wandern in entzündeter Haut an Blutgefäßen entlang in das Körperinnere.

Auf diese Weise entstehen bereits in frühen Stadien der Erkrankung Tochtergeschwülste, weswegen schwarzer Hautkrebs nur selten heilbar ist. Die ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts schädigen also nicht nur das Erbgut von Hautzellen, sie rufen auch Entzündungen hervor, die den geschädigten Zellen den Weg in den Körper bahnen.

Leave a Reply