Kniearthrose braucht Bewegung

Wen bisher jede Bewegung seines verschlissenen Kniegelenks schmerzte, der wundert sich vermutlich, wenn der Arzt zum Muskel- und Koordinationstraining rät. Doch dafür gibt es einen triftigen Grund: Eine starke, gut koordinierte Muskulatur entlastet das Gelenk und beseitigt Schmerzen. „Nur wenn die Muskeln einwandfrei zusammenarbeiten, stabilisieren sie das Gelenk optimal“, sagt der Physiotherapeut Tobias Frost, stellvertretender Leiter der Abteilung für Physiotherapie und Sporttherapie an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau, in der „Apotheken Umschau“.

Die Physiotherapie soll dabei als Anleitung zur Selbsthilfe dienen. Die meisten Übungen können zuhause allein weitergeführt werden. Mit den geeigneten Maßnahmen bessern sich die Beschwerden fast immer – eigentlich erstaunlich, denn am Zustand des verschlissenen Knorpels ändern sie nichts. Vielen Patienten gelingt es dennoch, den Zeitpunkt, an dem nur noch ein künstliches Gelenk hilft, um Jahre hinauszuschieben.

Leave a Reply