Stress am Arbeitsplatz: Mehr als 40 Prozent klagen über körperliche Beschwerden

Stress am Arbeitsplatz ist allgegenwärtig. Die aktuelle Umfrage von stellenanzeigen.de, einer der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, belegt dies eindrucksvoll: Fast 90 Prozent der Fach- und Führungskräfte stehen unter Druck.

Alarmierendes Ergebnis

An der Umfrage vor Beginn der Urlaubszeit nahmen 758 Fach- und Führungskräfte teil. Lediglich 11,2 Prozent der Befragten gaben an, dass sie im Arbeitsalltag keinen Stress empfinden. Die große Mehrheit von 88,8 Prozent ist anderer Meinung und fühlt sich – zumindest zeitweise – Stress ausgesetzt.

Experten warnen schon lange, dass massiver Stress am Arbeitsplatz die Gesundheit schädigt, zu Depressionen oder Burn out führt und schließlich in der Frührente enden kann. Alarmierend deutlich zeigt die aktuelle Umfrage von stellenanzeigen.de nun, wie viele der Fach- und Führungskräfte gefährdet sind: stattliche zwei Drittel (65,4 Prozent) fühlen sich bereits so überfordert, dass sie ungern zur Arbeit gehen (20,3 Prozent) oder sogar bereits körperliche Symptome entwickelt haben (45,1 Prozent).

Die positive Nachricht zum Schluss: Immerhin ein Viertel der Teilnehmer (23,4 Prozent) empfindet den Stress im Job als positiv; er spornt sie nach eigenen Angaben an.

Leave a Reply