Sport ist gut für die Darmflora

Körperliche Aktivität erhöht den Artenreichtum von Mikroben im Darm, was offenbar auch Ausdruck einer guten körperlichen Verfassung ist. Die „Apotheken Umschau“ berichtet über eine Veröffentlichung irischer Wissenschaftler, welche die Keimbesiedlung des Darms, das sogenannte Mikrobiom, von 86 Rugbyspielern sowie normal- und übergewichtigen Nicht-Athleten untersucht und verglichen hatten.

Die Sportler besaßen ein deutlich artenreicheres Mikrobiom. Bei Übergewichtigen fanden sich dagegen die wenigsten Bakterienstämme.

Leave a Reply