Umfrage: Große Mehrheit ist für ein radikales Alkohol-Verbot am Steuer

Selbst ein Gläschen Wein oder ein paar Schluck Bier sind den meisten Deutschen schon zu viel: Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“ findet eine Null-Promille-Grenze für Autofahrer große Zustimmung. Sieben von zehn Befragten (70,2 %) und sogar zwei Drittel der Autofahrer (66,6 %) sprechen sich dafür aus, Alkohol am Steuer komplett zu verbieten.

Bisher gilt in Deutschland eine 0,5-Promille-Grenze. Diesen Wert als Autofahrer einzuhalten, halten viele aber für schwierig: Vier von zehn Autofahrern (40,7 %) betonen, sie hätten keine klare Vorstellung davon, wie viel sie eigentlich trinken dürften, um nicht über diese Grenze beim Autofahren zu kommen. Daher verzichtet die Mehrheit von ihnen lieber gleich: 80 Prozent (80,6%) trinken der Umfrage zufolge grundsätzlich keinen Tropfen Alkohol, wenn sie noch hinters Steuer müssen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.010 Männern und Frauen ab 14 Jahren, darunter 1.425 Personen, die einen Pkw-Führerschein haben und selbst fahren.

Leave a Reply