Ostern darf´s ein Ei mehr sein

Eine Portion Cholesterin mit jedem Eigelb – legen unsere Kinder zu Ostern die Basis für eine spätere Fettstoffwechselstörung? Keine Sorge. „Neueren Studien zufolge trägt das Cholesterin aus dem Eigelb nicht zu einer relevanten Erhöhung der Blutfettwerte bei“, sagt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Allgemeingültige Höchstwerte für den Eierkonsum gebe es nicht. „Man sollte aber grundsätzlich auf eine abwechslungsreiche, ausgewogene Kost achten“, so die Kinderärztin. Die Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung seien nach wie vor sinnvoll: Kinder von ein bis neun Jahren sollen nicht mehr als ein bis zwei Eier pro Woche essen. „Ausnahmen wie jetzt an Ostern sind aber durchaus erlaubt.“

Leave a Reply