Blutzucker messen ohne stechen

Ein neues Zucker-Messsystem soll Diabetikern das Leben erleichtern. Ein Sensor von der Größe einer 2-Euro-Münze, der am Oberarm angebracht wird, überwacht kontinuierlich den Zuckergehalt unter der Haut. Um den aktuellen Wert abzulesen, hält man ein spezielles Lesegerät an den Sensor. Der Sensor muss alle 14 Tage vom Diabetiker gewechselt werden und kostet rund 60 Euro (das Lesegerät kostet einmalig ebenso viel), berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Einige Kassen haben bereits erklärt, die Kosten bei insulinpflichtigen Diabetikern in bestimmten Fällen ganz oder teilweise zu übernehmen. Zu beziehen ist das System (FreeStyle Libre®) derzeit ausschließlich über die Homepage der Firma Abbott.

Leave a Reply