Am Morgen nach einem üppigen Weihnachtsmenü das Frühstück nicht ausfallen lassen

Wer nach einem üppigen Weihnachtsmenü am folgenden Morgen keinen Hunger verspürt, sollte seinem Körper zuliebe trotzdem eine Kleinigkeit essen und nicht völlig auf das Frühstück verzichten. „So bleibt der Magen im gewohnten Rhythmus“, erklärt der Ernährungsmediziner Professor Johannes Erdmann von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Ratsam ist es, in einem solchen Fall etwas Leichtes zu sich zu nehmen. Wer es süß liebt, kann sich beispielsweise Quark mit Beeren oder einen Obstsalat zubereiten. Um zu verhindern, dass man beim Festessen über die Stränge schlägt, sollte man zur Weihnachtsfeier nicht ausgehungert gehen.

Wichtig ist, sich beim Essen Zeit zu lassen, denn das Sättigungsgefühl stellt sich erst nach 20 Minuten ein. Es empfiehlt sich, viel Wasser zu trinken: Das füllt den Magen und sättigt.

Leave a Reply