Oh, diese Hitze!

30 Grad und mehr im Schatten – bei solchen Temperaturen zieht es die meisten Menschen in Schwimmbad oder Biergarten, manche leiden aber auch mehr als üblich. Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ sind ein Viertel (25 Prozent) der Bundesbürger wetterempfindlich oder wetterfühlig.

heiss

Bei 28 Prozent von diesen melden sich die Wetterbeschwerden am häufigsten bei großer Hitze. Am meisten quälen die Betroffenen dann laut Umfrage Kopfschmerzen (68 Prozent), gefolgt von Kreislaufproblemen (64 Prozent), Müdigkeit und Abgeschlagenheit (61 Prozent) sowie Schlafstörungen (40 Prozent).

Oh, diese Hitze! weiterlesen

Insulinspray soll die Gehirnleistung verbessern

Das Hormon Insulin kann offenbar nicht nur den Blutzucker senken. Per Nasenspray in geringer Dosis verabreicht, scheint es auch die Gehirnleistung von Demenz-Patienten zu verbessern. „Im Gehirn ist Insulin an der Übertragung von Informationen beteiligt und wirkt möglicherweise der Ablagerung schädlicher Eiweiße entgegen, die sich bei einer Alzheimer-Demenz bilden“, sagt der Ulmer Stoffwechselspezialist Professor Werner Kern im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Insulinspray soll die Gehirnleistung verbessern weiterlesen

Genetik: Warum Rosen kaum mehr duften

Warum riechen Rosen heute oft gar nicht mehr – oder nur noch muffig? Diese Frage interessiert mittlerweile auch die Forschung, meldet das Magazin GEO in seiner Juli-Ausgabe. Denn eigentlich gibt es keinen Mangel an Rosensorten. Heute sind mehr als 30.000 von ihnen registriert, viele davon basieren auf Kreationen aus der Blütezeit der Rosenzucht im 19. Jahrhundert. Doch merkwürdig: Etwa 90 Prozent aller Züchtungen verlieren den Duft der Elterngeneration; und von den verbliebenen „Duftern“ riechen etwa zehn Prozent ganz anders als die Vorgänger: „Manche duften dann etwa nach Ananas“, sagt der Biologe Jean-Claude Caissard von der Université Jean Monnet in Saint-Étienne.

rosen

Genetik: Warum Rosen kaum mehr duften weiterlesen

Werden die Dicken benachteiligt?

Rund 17 Millionen Menschen in Deutschland sind stark übergewichtig. Experten kritisieren, dass sie zu wenig Hilfe bekommen. Fettleibigkeit gilt als mitverantwortlich für zahlreiche Krankheiten: Diabetes, Herz- Kreislauf-Leiden, Depressionen, Tumore und viele andere. „Es gibt kaum ein Organ, das davon nicht in Mitleidenschaft gezogen werden kann“, sagt Professor Hans Hauner, der an der Technischen Universität München das Zentrum für Ernährungsmedizin leitet, in der „Apotheken Umschau“.

zu_dick

Sind Sie zu dick? Möchen Sie abnehmen? Hier erhalten sie ein Produkt, dass sie dabei unterstützen kann: Probieren Sie Unicity Balance

„Das Gesundheitssystem tut so, als sei Adipositas eine private Angelegenheit, und erstattet kaum einen Cent dafür“, so seine Kritik. Patienten müssten gewichtsreduzierende Maßnahmen meist selbst bezahlen. Natürlich würde es sehr viel Geld kosten, das zu ändern. Die Folgekosten von Übergewicht und Fettleibigkeit sind aber ebenfalls enorm. Sie summieren sich auf rund 17 Milliarden Euro, wie Gesundheitsökonomen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf im vergangenen Jahr errechneten.

Unicity Cleanse – Das Reinigungsprogramm für Ihren Körper

Täglich sind wir Giftstoffen, Parasiten und anderen Schadstoffen ausgesetzt. Eine regelmässige Reinigung mindestens zweimal pro Jahr, d.h. eine, die Ihren gesamten Verdauungstrakt reinigt und die Parasiten und Toxine aus Ihrem Körper schwemmt, wirkt sich positiv auf Ihr Aussehen und Wohlbefinden aus. Damit Ihr Körper nicht gleich wieder Schlacken bildet, sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten.

Unicity Cleanse – Das Reinigungsprogramm für Ihren Körper weiterlesen

Studie: Bereits jeder zweite junge Deutsche fühlt sich zu dick

Junge Menschen hadern mit ihrer Lebensweise: zu viel Fastfood, zu wenig Bewegung. Drei Viertel der 14- bis 34-Jährigen würden gerne mehr Sport treiben und sich gesünder ernähren. 48 Prozent klagen bereits über zu viele Kilos auf der Waage. Nur 40 Prozent fühlen sich rundum gesund. Dies ergibt eine bevölkerungsrepräsentative Studie der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung „Die Gesundarbeiter“ unter 1.000 Bundesbürgern zwischen 14 und 34 Jahren.

Studie: Bereits jeder zweite junge Deutsche fühlt sich zu dick weiterlesen

Bios Life CSM – Verbessern Sie Ihre Gesundheit und verändern Sie Ihr Leben!


Gehören Sie zu den Millionen von Europäern, die mit Übergewicht und Blutzuckerproblemen zu kämpfen haben? Haben Sie schon alles versucht, um Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihr Erscheinungsbild zu verbessern? Suchen Sie nach einer geeigneten Methode, dank der Sie nachhaltig auf einen gesunden Lebensstil umstellen könnten?

Bios Life CSM – Verbessern Sie Ihre Gesundheit und verändern Sie Ihr Leben! weiterlesen

Damit gute Vorsätze nicht nur „Vorsätze“ bleiben: Experten-Tipps zum Jahreswechsel

Kaum geht es in Richtung Jahreswechsel, tauchen sie wieder auf – die guten Vorsätze. Die eigene Gesundheit steht dabei für viele Deutsche im Vordergrund. Um die gesteckten Ziele nicht gleich nach wenigen Wochen über Bord zu werfen, ist es vor allem wichtig, sich selbst richtig einzuschätzen: Was kann ich Gutes für meine Gesundheit tun und wie schaffe ich es auch im Alltag, mein Vorhaben dauerhaft in die Tat umzusetzen? Unsere Experten verraten uns ihre Tipps, wie Sie sich auf einfache Weise mehr bewegen, sich gesünder ernähren und rauchfrei in das Jahr 2015 starten.

Damit gute Vorsätze nicht nur „Vorsätze“ bleiben: Experten-Tipps zum Jahreswechsel weiterlesen

Kopfschmerzen und Migräne ganzheitlich behandeln

Sie zählen neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen: Kopfschmerzen. Millionen Menschen sind täglich davon betroffen, viele greifen regelmäßig zu Medikamenten. Dabei kann es hilfreich sein, auf seinen Bauch zu hören: Über die Entgiftung des Körpers, die Regeneration des Verdauungstraktes, die Vermittlung einer gesunden Ernährungsweise und die psychovegetative Regeneration kann die F.X. Mayr-Therapie alle Funktionen im Körper positiv beeinflussen, und so die Behandlung von Kopfschmerzen von mehreren Seiten her unterstützen.

Kopfschmerzen und Migräne ganzheitlich behandeln weiterlesen

Diabetes bald „Normalzustand“?

40 Prozent aller US-Bürger, die heute unter 20 Jahre alt sind, werden im Laufe ihres Lebens Diabetes bekommen, berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Noch in den 80er-Jahren betrug die Wahrscheinlichkeit lediglich 20 bzw. 27 Prozent (Männer/Frauen). Als Ursache für den drastischen Anstieg der Diabetes-Häufigkeit nennen US-Forscher, wenig überraschend, Fettleibigkeit und Bewegungsmangel. „Bleibt die Frage, wie lange es dauert, bis Diabetes der `Normalzustand` sein wird“, kommentiert das Gesundheitsmagazin. Diabetes bald „Normalzustand“? weiterlesen