Neues Webportal informiert über Wachstumsstörungen bei Kindern

Eltern fühlen sich häufig verunsichert, wenn ihr Kind nicht im gleichen Tempo wächst wie Spielkameraden oder Mitschüler. Eine Website unterstützt Betroffene, mehr über die Hintergründe von Wachstumsstörungen zu erfahren. Wenn ein Kind nicht seinem Alter entsprechend wächst, kann dies viele Ursachen haben. Ein frühzeitiges Abklären der Gründe kann erheblich dazu beitragen, die Therapiemöglichkeiten bei den Betroffenen zu erweitern. Der Internetauftritt informiert Eltern über mögliche Anzeichen einer Wachstumsstörung und wie die Ursachen beim Kinderarzt abgeklärt werden können. Eine Checkliste zur Selbstdiagnose dient als Vorbereitung für den Besuch beim Arzt, der in der Regel eine wirksame Behandlung für das Kind einleiten kann.

Welche Behandlungsmethoden bei Wachstumsstörungen aufgrund eines Wachstumshormonmangels im Einzelnen verfügbar sind, wird in einer eigenständigen Rubrik beantwortet. Dort wird auch der Frage nachgegangen, weshalb eine kontinuierliche Behandlung wichtig ist, wie man als Eltern den Behandlungserfolg unterstützen kann und welche Therapiekosten entstehen. Wer auf der Suche nach einem Wachstumsspezialisten ist, findet im Servicebereich die Weiterleitung zu einer Datenbank, in der man nach Kinder-Endokrinologen in seiner Nähe suchen kann. Anforderungsmöglichkeiten für Broschüren und Informationsmaterialien sowie Links zu themenspezifischen Inhalten ergänzen den Servicebereich für Eltern und Patienten.

Zur Behandlung von Wachstumsstörungen durch einen Wachstumshormonmangel steht von Merck Serono das rekombinante humane Wachstumshormon Saizen® (Somatotropin) zur Verfügung, das identisch mit dem natürlichen Wachstumshormon ist. Unter dem Handelsnamen easypodTM bietet das Biotechnologie-Unternehmen das erste elektronische System zur Injektion von Wachstumshormon an. Damit lassen sich wichtige Parameter wie die Injektionstiefe und -dauer individuell auf die Patienten einstellen. Die integrierte Gedächtnisfunktion des easypod hilft Kindern und Eltern, den Therapieplan einzuhalten und ermöglicht dem Arzt, die Therapietreue zu verfolgen.

Link: www.einfach-wachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.