Weihnachten soll ein harmonisches Fest sein. Doch einige Bundesbürger sehen den Feiertagen mit gemischten Gefühlen entgegen. Sie fühlen sich unter Druck gesetzt und fürchten sich vor Streit. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“.

Jeder Vierte (24,6%) gibt an, die Feiertage setzten ihn massiv unter Druck, da man sich um so Vieles kümmern müsse. Bei den Frauen sind dies sogar 29,8% (Männer: 19,2%). Ebenso viele (22,8%) empfinden das Fest selbst als äußerst stressig, da Weihnachten ja immer alles perfekt sein müsse. Ein Fünftel (20,5%) der Befragten kann Weihnachten auch nicht so feiern, wie sie es selbst gerne möchten. Daher würden einige (18,6%) Weihnachten am liebsten gleich ganz abschaffen. Noch jeder Sechste (17,0%) gibt zu, dass am Fest zuhause zumeist gereizte Stimmung vorherrsche.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.917 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.