Beim Einkauf von Lebensmitteln ist oft nicht auf den ersten Blick ersichtlich, was man da eigentlich in den Warenkorb gelegt hat. Die Deutschen befürworten daher übersichtlichere Angaben der Hersteller zu den Produkten. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“. Mehr als sieben von zehn Befragten (71,0%) sind für ein so genanntes Ampelsystem für Lebensmittel, das klar den Fett-, Zucker- und Salzgehalt ausweist.

Gut vier von zehn Deutschen (43,4%) verstehen die jetzigen Aufdrucke zu Inhaltsangaben meistens gar nicht und lesen sie daher auch nicht. Kritisch sind die meisten auch gegenüber „Functional Food“: mehr als jeder Zweite (54,0%) hält Lebensmittel mit gesundheitsfördernden Zusätzen für unnatürlich und eher schädlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.