Die Zahngesundheit von Senioren hat sich verbessert, an der Vorsorge hapert es jedoch

Ältere Menschen haben heute mehr eigene Zähne als früher. „Ihre Zahngesundheit ist besser geworden“, sagt die Zahnärztin und Psychogerontologin Dr. Birgit Wiedemann im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Sie mahnt ihre Zahnarztkollegen jedoch, sich besser auf ältere Patienten einzustellen. „Ältere brauchen mehr Zeit und konkretere Ansprache“, betont sie.

So sei es etwa sinnvoll, in den Praxen Lesebrillen und ein Hörgerät vorzuhalten, denn wenn betagte Patienten nicht sehen oder hören könnten, was ihnen erklärt wird, sei die beste Aufklärung vergebens. Den älteren Patienten rät sie, regelmäßig zur Zahnkontrolle zu gehen, um Probleme bereits im Entstehen zu erkennen. Bisher liege darin ein Manko: „Viele von ihnen gehen zwar immer häufiger zum Hausarzt, vernachlässigen aber Kontrollen beim Zahnarzt und die professionelle Zahnreinigung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.