Babys dürfen spucken

Viele Babys spucken im ersten Lebensjahr einen Teil ihrer Mahlzeit wieder aus. „Dieses Phänomen kommt bei jedem zweiten Kind in den ersten drei Lebensmonaten und bei bis 20 Prozent der Kinder vom vierten bis zum zwölften Monat vor“, erklärt Kinderärztin Dr. Claudia Saadi im Apothekenmagazin „BABY und Familie“.

Wenn das Kind normal zunimmt und keine Schmerzen beim Essen zeigt, müssen Eltern sich um die kleinen Spucker keine Sorgen machen. Wenn sich das Kind zunehmend aufrichtet und bewegt, wird das Speien in aller Regel bis zum ersten Geburtstag aufhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.