Rund jeder vierzehnte Befragte (7,2 %) gab bei einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“ an, eine dauerhafte und gravierende körperliche Beeinträchtigung, umgangssprachlich als Behinderung bezeichnet, zu haben. Dabei liegt der durchschnittliche Grad der Behinderung (GdB) bei 54,8 Prozent. Während sich zwischen Männern und Frauen hinsichtlich einer körperlichen Behinderung keine wesentlichen Unterschiede zeigen, macht sich das Alter deutlich bemerkbar: In der Gruppe der 60-69-Jährigen berichtete mehr als jeder Zehnte (11 %) und bei den Ab-70-Jährigen sogar fast jeder Fünfte (19 %) von einer dauerhaften physischen Einschränkung.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.956 Personen ab 14 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.