Altersmediziner wollen ihre Kollegen in den Notaufnahmen der Kliniken besser auf die speziellen Probleme alter Menschen vorbereiten. Bisher sei die Notfallmedizin darauf zu wenig eingestellt, sagt Dr. Walter Swoboda vom Klinikum Nürnberg im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Der 40-Jährige habe meistens eine bestimmte Krankheit, die ihn in die Klinik bringe und dort gezielt behandelt werden könne.

„Der 80-Jährige hat noch fünf oder sechs Begleitkrankheiten“, begründet er seinen Vorstoß. Mit seinen Kollegen entwickelt er eine Checkliste, die den aufnehmenden Ärzten bei der Entscheidung hilft, welche Abteilung für den alten Patienten am besten geeignet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.