Salz: Tipps für gesunden Genuss

Ohne Salz wäre das Leben fade – das Essen würde ungesalzen einfach langweilig schmecken. Doch man sollte sparsam salzen, raten Experten. Was das richtige Maß ist, dazu hier ein paar Tipps: Kochsalz ist für uns Menschen lebenswichtig, denn ohne dieses Mineral würden die Zellen in unserem Körper nicht funktionieren. Es kommt aber auf die Dosis an. Welche Folgen es hat, wenn wir zu viel Salz zu uns nehmen?:

„Es schmeckt einfach besser mit Salz, aber es führt auch zu einem höheren Blutdruck. Wer dauerhaft zu viel davon aufnimmt, der riskiert Gefäß- und Herzkrankheiten. Und, wie aktuelle Studien belegen, führt zu hoher Salzkonsum auch dazu, dass die Lebenserwartung sinkt.“

Wie viel Salz kann man pro Tag bedenkenlos zu sich nehmen?

„Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, maximal fünf Gramm Salz täglich zu sich zu nehmen. Das schaffen die wenigsten in Deutschland. Die meisten liegen da etwas drüber. Aber mittlerweile haben auch Wissenschaftler etwas Entwarnung gegeben: Bis zu zehn Gramm Salz täglich sind auch noch vertretbar.“

Um bewusst salzarm essen zu können, muss man wissen, wo es drinsteckt:

„Ein Großteil des Salzes, das wir zu uns nehmen, steckt in fertigen Backwaren. Das ist etwa ein Viertel der täglichen Salzdosis. Aber auch in Fleisch und Wurst ist viel Salz enthalten, auch in Käse und Milchprodukten. Also, von diesen Lebensmitteln lieber etwas weniger, stattdessen auch mal Obst und Gemüse essen.“

Zukünftig können Verbraucher leichter feststellen, wie viel Salz in Lebensmitteln drinsteckt, schreibt die „Apotheken Umschau“. Denn ab Mitte Dezember müssen die Hersteller angeben, wie viel Natriumchlorid – also Kochsalz – ihre Produkte enthalten.

Leave a Reply