Fisch gegen Depressionen

Viel Fisch auf dem Teller könnte das Depressionsrisiko senken, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ unter Berufung auf eine Übersichtsstudie chinesischer Wissenschaftler. Männer, die häufig Fisch essen, haben demnach ein um 20 Prozent niedrigeres Depressionsrisiko, bei Frauen ist es um 16 Prozent reduziert. Was den Schutzeffekt ausmacht, geht aus den Daten nicht hervor. Die Forscher vermuten aber, dass der hohe Gehalt an Omega-3-Fettsäuren im Fisch eine Rolle spiele.

fisch

Wer keinen Fisch mag, kann auch Omega 3 Fettsäure Tabletten zu sich nehmen.

 

Leave a Reply