So bleibt man im Alter fit und mobil

Die Gelenke werden steifer, die Kraft lässt nach, die Kondition nimmt ab – erste Anzeichen des Alterns sollte man als Weckruf sehen. Sie sind ein perfekter Anlass für Vorsorge, wie das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ schreibt. Das Alter lässt sich zwar nicht wegzaubern, jeder kann aber viel tun, um fit, mobil und selbstständig zu bleiben. Besonders wichtig ist, bewegter zu leben: Sei es, dass man im Bus eine Haltestelle früher aussteigt und den Rest zu Fuß geht, die Treppe statt den Aufzug nimmt oder einmal um den Block spaziert. Regelmäßige Bewegung schützt Herz und Gefäße, stärkt die Ausdauer und hält die Gelenke geschmeidig. So bleibt man im Alter fit und mobil weiterlesen

Sport schlägt Sudoku

Denksportaufgaben, Kreuzworträtsel oder etwa Sudoku stehen in dem Ruf, das Hirn in Schwung zu halten, auch im Alter. Doch wer sich zu sehr auf solche Trainingsmethoden verlässt, wird zwar ein besserer Sudoku-Spieler oder löst Kreuzworträtsel schneller – auf andere Hirnleistungen aber haben diese Übungen verblüffend wenig Einfluss.

Sport schlägt Sudoku weiterlesen

Wie Sie Ihr Gehirn bis ins hohe Alter fit halten

Wer bis ins hohe Alter geistig fit sein will, kann eine Menge dafür tun. Denn obwohl das Gehirn mit den Jahren etwas abbaut, kann man es mit regelmäßigem Training auf Trab halten. So bleiben die grauen Zellen ein Leben lang flexibel und leistungsfähig. Wie das geht, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“.

Wie Sie Ihr Gehirn bis ins hohe Alter fit halten weiterlesen