Laufen kann „high“ machen. Bisher nahmen Wissenschaftler an, dass Endorphine, morphinartige Stoffe, die der Körper beim Sport ausschüttet, für die Euphorie verantwortlich sind. Wie die „Apotheken Umschau“ berichtet, haben Forscher aus Mannheim und Hamburg eine neue Theorie aufgestellt: Demnach könnten Endocannabinoide, körpereigene Botenstoffe, die dem Cannabis der Hanfpflanze ähneln, das „Runner’s High“ auslösen.

jogging

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.