Wenn der/die Partner/in schnarcht, kann dies eine Beziehung mitunter stark belasten, wie die „Apotheken Umschau“ in einer repräsentativen Umfrage herausfand. Was tun betroffene Paare, um Konflikte zu vermeiden? Einige (6,9%) sagen, dass der schnarchende Partnerteil erst dann ins Bett gehe, wenn der andere schon schläft. Etwa jeder Neunte (11,4%) gibt an, einer von beiden ziehe ab und zu in ein anderes Zimmer um. Bei nur 4,2% der Betroffenen gibt es wegen des Schnarchens getrennte Schlafzimmer. Drei Viertel (77,4%) machen jedoch nichts Besonderes, sie schlafen beide normal im selben Zimmer.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.013 Personen ab 14 Jahren, darunter 1.029 Männer und Frauen, die in einer Partnerschaft leben und die selbst schnarchen, oder deren Partner/Partnerin schnarcht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.