Von den gut 21000 Apotheken in Deutschland haben sich rund 7500 auf Diabetes spezialisiert. Sie bieten ihren Kunden über die zur Diabetes-Behandlung hinaus notwendigen Produkte umfangreiche Hilfe beim Umgang mit dieser häufigen Erkrankung an. „Wir wollen keinen Arzt ersetzen“, sagt eine Pharmazeutin in der „Apotheken Umschau“. „Doch wir haben das Ziel, Risikopatienten frühzeitig zu erkennen und durch gezielte Beratung zu Verhaltensänderungen zu  motivieren.“

Das Angebot dieser spezialisierten Apotheken reicht von der Ermittlung der Blutzuckerwerte über die Beratung zu Messgeräten und Therapiezubehör bis hin zu Vorträgen, der Vermittlung von Selbsthilfegruppen und individueller Ernährungsberatung. Laut einer Untersuchung der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hat etwa jeder achte Apothekenkunde erhöhte Blutzuckerwerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.