Ohne eine ausgiebige Nachtruhe geht in Deutschland gar nichts. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ fand heraus, dass die Mehrheit der Bundesbürger (57,3 %) mindestens acht Stunden Schlaf braucht, um am nächsten Morgen munter und ausgeschlafen zu sein. Die Frauen sind dabei der Studie zufolge besonders ruhebedürftig (65,5 %).

Sie sind es auch, die im Vergleich zu den Männern überdurchschnittlich oft zugeben, „unausstehlich“ zu sein, wenn sie morgens nicht ausgeschlafen hätten (Frauen: 41,6 %; Männer: 32,1 %). Die männlichen Befragten hingegen betonen deutlich häufiger als Frauen, ihnen genügten sechs oder sogar weniger Stunden Nachtschlaf, um am nächsten Morgen ausgeruht in den Alltag zu starten (Männer: 45,5 %; Frauen: 33,5 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.961 Personen ab 14 Jahren, darunter 955 Männer und 1.006 Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.