Kaffee: Die Dosis macht´s

Den Großteil der Nacht nicht geschlafen, weil das Baby schrie, aber am Tag muss Mutter fit sein – hilft dann Kaffee beim Wachbleiben? Nur, solange man ihn in Maßen trinkt. „Sonst kann es zu Schlafstörungen führen“, erklärt Professorin Dr. med. Svenja Happe, Schlafmedizinerin aus Telgte, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. „Circa drei bis fünf Tassen Kaffee über den Tag verteilt helfen tatsächlich gegen Müdigkeit.“

Stillende Frauen sollten aber nicht mehr als drei Tassen trinken. Koffein verhindert, dass die Aktivität von Nervenzellen gedrosselt wird. Das tut es, egal in welcher Form wir es aufnehmen – ob als Kaffee, als Energydrink, in schwarzem oder grünem Tee oder Mate. Aber: Auf die Dosis achten! Ein Energydrink etwa enthält viel mehr Koffein als eine Tasse Kaffee.

Leave a Reply