Verbrauch von ADHS-Medikament gesunken – Nur noch Fachärzte dürfen die Arznei verordnen

Der Verbrauch von Methylphenidat, hauptsächlich für Kinder bei ADHS, ist in Deutschland 2014 erneut gesunken. Das belegt eine Statistik des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), über die die „Apotheken Umschau“ berichtet.

Im vergangenen Jahr sank der Verbrauch um rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Möglicher Grund: Nur noch Fachärzte dürfen ADHS-Medikamente für Kinder und Jugendliche verordnen. Lange Jahre war zuvor eine stetig steigende Verordnung kritisiert worden.

Leave a Reply