Schmerztherapie hat heute viele Optionen

Ein Loch in den Schädel bohren, um den bösen Geist des Kopfschmerzes rauszulassen galt vor über 6.000 Jahren als moderne Schmerztherapie. Glücklicherweise sind wir heute weiter: Schmerzen können mit verschiedenen Therapieansätzen behandelt werden – in vielen Fällen auch mit Hilfe von Arzneimitteln. Sinnvoll eingesetzt, helfen sie Patienten bei ihren Leiden. Noch sind die Nebenwirkungen ein Problem. Doch Forscher arbeiten bereits daran, sie verträglicher zu machen. Gute Nachrichten für die Patienten.

Schmerztherapie hat heute viele Optionen weiterlesen

Auf der Suche nach der richtigen Schmerztherapie

Die Wartezimmer von Ärzten und Physiotherapeuten kennen chronische Schmerzpatienten oft in- und auswendig. Viele von ihnen sind dort Dauergast und um jede Hilfe dankbar, die ihr Leiden lindert oder ganz beseitigt. In einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“ berichten Betroffene im Schnitt von vier Behandlungsmethoden, mit denen sie schon versucht haben, ihre Schmerzen zu lindern. Am häufigsten genannt werden rezeptpflichtige Medikamente: Mehr als 80 Prozent (85,3 Prozent) der Betroffenen haben gegen ihre Dauerqualen schon vom Arzt verschriebene Schmerzmittel eingenommen. Vier von zehn (40,5 Prozent) versuchten es bereits mit physiotherapeutischen Maßnahmen wie Krankengymnastik oder Reizstromtherapie, fast ebenso viele mit Massagen (36,1 Prozent). 21,2 Prozent haben sich einer Operation oder einem chirurgischen Eingriff unterzogen, um die quälenden Schmerzen loszuwerden. Jeder fünfte (20,0 Prozent) chronische Schmerzpatient setzte schon auf Ausgleichssport und Bewegungsübungen.

Auf der Suche nach der richtigen Schmerztherapie weiterlesen

Schmerztherapie wird in vielen Kliniken oft vernachlässigt

Ein nahezu „schmerzfreies“ Krankenhaus ist möglich – leider aber oft noch nicht Realität. Die „Apotheken Umschau“ berichtet über eine Studie, für die mehr als 4000 Patienten in 25 Krankenhäusern befragt wurden. 56 Prozent von ihnen litten unter nicht akzeptablen Schmerzen, ergab die von Professor Christoph Maier vom Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum geleitete Untersuchung. In Häusern, die eine angemessene Schmerztherapie anwenden, hatten die Patienten in der Regel nur leichte Schmerzen.

Wirkstoff des Monats – Morphin – Schmerzbremse

Starke Schmerzen verringern die Lebensqualität dramatisch. Daher sind Menschen, die unter starken Schmerzen leiden (Beispiele: postoperative Schmerzen, Tumorschmerzen) auf eine Schmerztherapie angewiesen, die rasch, zuverlässig und anhaltend wirkt.

Wirkstoff des Monats – Morphin – Schmerzbremse weiterlesen

Ein kleiner Schritt für den Bundesrat wäre ein großer Schritt für Millionen Schmerzpatienten

Ein vom Bundestag kurzfristig verabschiedetes Gesetz sorgt dafür, dass die Palliativmedizin zum verpflichtenden Lehr- und Prüfungsfach für Ärzte wird. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Schmerzmedizin wurde dabei vergessen. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie appelliert darum an die Bundesländer, im Bundesrat dafür zu sorgen, dass Ärzte zum Nutzen von Millionen Patienten in Deutschland endlich auch in Palliativ- und Schmerzmedizin gut ausgebildet werden.

Ein kleiner Schritt für den Bundesrat wäre ein großer Schritt für Millionen Schmerzpatienten weiterlesen

Trotz dreimonatiger Schmerztherapie leidet jeder dritte Patient weiterhin an starken chronischen Schmerzen

Trotz Therapiebemühungen versagen die Behandlungsmethoden für chronische Schmerzen bei jedem dritten (n = 377) an chronischen Schmerzen leidenden Patienten, und drei von fünf (n= 336) Patienten leiden infolge ihrer Schmerzen auch an mittelschweren oder schweren Angstzuständen oder Depressionen. Acht von zehn (n = 377) Patienten mit chronischen Schmerzen nehmen verschreibungspflichtige Arzneimittel ein, doch jeder zweite davon (n = 307) muss dann mit der zusätzlichen Belastung von Nebenwirkungen fertigwerden. So weit die heute bekannt gegebenen Zwischenergebnisse von PainSTORY (Pain Study Tracking Ongoing Responses for Year, Schmerzstudie zur Beobachtung der laufenden Reaktionen über ein Jahr), der ersten Umfrage ihrer Art, mit der in 13 europäischen Ländern tiefe Einblicke in die Auswirkungen von chronischen Schmerzen auf das Leben von Patienten im Lauf eines Jahres gewonnen werden sollen.

Trotz dreimonatiger Schmerztherapie leidet jeder dritte Patient weiterhin an starken chronischen Schmerzen weiterlesen

Schmerzen natürlich behandeln

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Schmerzen. Insbesondere Kopf- Glieder- und Rückenschmerzen sind zur Volkskrankheit geworden. Leider greifen Betroffene, insbesondere auch bei Kindern und Jugendlichen all zu schnell zu pharmazeutischen Produkten, die auf Dauer zu erheblichen Nebenwirkungen führen können. Dabei gibt es für viele Schmerzpatienten durchaus natürliche Wege, um Schmerzen vorzubeugen und zu behandeln.

Schmerzen natürlich behandeln weiterlesen

Umdenken im Schmerzmanagement – wie eine alternative Therapiemethode helfen kann, auch chronische Schmerzen zu überwinden

Solange es Menschen gibt, ist die Behandlung von Schmerzen ein immerwährendes Thema. Im Mittelalter musste man sich noch mit rabiaten Methoden wie dem kurzen Verbrennungsschmerz, der langfristig den ursprünglichen Schmerz bannen sollte und lebensgefährlichen Kräuterrezepturen aus Mohn, Mandragora-Wurzel und Bilsenkraut behelfen. Seit der Erfindung des Aspirins und der Entwicklung moderner pharmakologischer Wirkstoffe verloren Operationen ihren Schrecken und jeder Schmerz schien besiegbar. Doch dass dem leider nicht so ist, mussten die ärztlichen Schmerz-Fachgesellschaften auf ihrer aktuellen Jahrestagung zugeben.

Umdenken im Schmerzmanagement – wie eine alternative Therapiemethode helfen kann, auch chronische Schmerzen zu überwinden weiterlesen