Kinder mit schlechter Haltung brauchen mehr Bewegung

Sitz aufrecht! Steh gerade! Solche Ermahnungen sollten Eltern sich abgewöhnen. Wenn keine Krankheit dahinter steckt, schaden lässiges Sitzen oder schlurfender Gang nicht, sagt der Kinderorthopäde Professor Robert Rödl, vom Universitätsklinikum Münster im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Besser wäre es, wenn Eltern solche Beobachtungen zum Anlass nehmen, den Nachwuchs zu mehr Bewegung zu motivieren.

Krankheiten der Wirbelsäule, wie Skoliose oder die Wachstumsstörung Morbus Scheuermann, sind oftmals deutlich als solche zu erkennen und zudem selten. Bewegungsmangel ist einer der Hauptgründe dafür, dass Kinder sich wortwörtlich hängen lassen – ihre Muskulatur ist zu schwach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.