Hausstaub-Allergie: Immuntherapie meist wirksam

Trotz guter Behandlungsmöglichkeit profitieren Schätzungen zufolge derzeit nur rund zehn Prozent der Milbenallergiker von einer adäquaten Therapie. Als Goldstandard gilt aktuell die spezifische Immuntherapie, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Dabei werden den Patienten im Abstand von mehreren Wochen winzige Mengen des auslösenden Allergens unter die Haut gespritzt. Das Immunsystem lernt auf diese Weise, den […]

Keine Panik bei Insektenattacken

Wespen, Bienen, Hummeln, ja sogar Hornissen gehören zum Sommer – ob am Strand oder beim Grillen. Wenn sie sich bedroht fühlen, stechen sie zu und es kann schmerzhaft werden. Gefährlich sind ihre Stiche jedoch in der Regel nur für Allergiker oder im Mund- und Rachenraum. Dann ist schnelle Hilfe gefragt. Der-Bundesarzt des Deutschen Roten Kreuzes […]

Früher Kontakt mit Erdnussprodukten schützt offenbar Neurodermitiskinder

Kleinkinder mit Neurodermitis und einem hohen Risiko für eine Erdnussallergie können der Allergie laut einer Studie aus England vorbeugen. „Die Rate für diese Kinder sank um 86 Prozent, wenn sie ab vier bis elf Monaten regelmäßig Erdnussprodukte konsumierten“, berichtet Professor Dr. med. Kirsten Beyer, Leiterin des Kinderallergologischen Studienzentrums an der Klinik für Pädiatrie der Charité […]

Medizin: Gewöhnung hilft gegen Erdnussallergie

Sind Erdnüsse das beste Mittel gegen Erdnuss-Allergien? Diesen Zusammenhang legt eine große Studie nahe, wie das Magazin GEO in seiner Mai-Ausgabe berichtet. Sie fand heraus, dass die Häufigkeit einer Allergie gegen Erdnüsse beträchtlich sinkt, wenn Kinder früh an diese Nahrung herangeführt werden. 640 Kinder wurden vier Jahre lang auf Symptome der gefürchteten Erdnussallergie getestet. Alle […]

Weltallergiewoche 2015: Allergie: eine wachsende Belastung für alle in Europa

Weltweit sind mehr als eine Billion Menschen von Allergien betroffen. Die Epidemie ist seit ungefähr 60 Jahren auf dem Vormarsch. Bis 2050 wird mit bis zu vier Milliarden Allergikern gerechnet. Dies hat beträchtliche Auswirkungen auf die Makroökonomie infolge beträchtlicher direkter und indirekter Kosten für medizinische Versorgung und finanzieller Ausfälle aufgrund von Produktionsausfällen und Krankschreibungen. Heute […]

Allergien im Beruf: Mit Betriebsarzt nach Lösungen suchen

Jeder fünfte Deutsche hat eine Allergie – die meisten von ihnen gegen Pollen. Die Betroffenen reagieren vor allem mit Heuschnupfen und leiden unter Fließschnupfen, juckenden, brennenden Augen, Niesreiz oder anderen Atemwegsbeschwerden. Weit verbreitet sind auch Allergien auf Tierhaare, Federn, Metalle oder Chemikalien. Vor der Berufswahl sollten Betroffene sich eingehend mit dem Thema auseinandersetzen. „Man sollte […]

Allergien und Fahrtauglichkeit – wie passen die zusammen?

Für viele von uns geht es im Frühjahr wieder los mit Allergien. Damit der Alltag gut bewältigt werden kann, nehmen wir das eine oder andere Medikament ein. Mit oder ohne Risiko für unsere Fahrtüchtigkeit? Viele Medikamente gegen Heuschnupfen-Beschwerden machen sehr müde, das wissen Betroffene nur zu gut. Aber gibt es noch andere Nebenwirkungen? Wir haben […]

Allergie-Behandlung lohnt sich nicht

Nur sieben Prozent der Heuschnupfen-Patienten und fünf Prozent der Asthmatiker bekommen in Deutschland die antiallergische Immuntherapie (Hyposensibilisierung), berichtet die „Apotheken Umschau“. Dabei liegt die Erfolgsrate bei etwa 80 Prozent, sagt Professor Albrecht Bufe, Allergologe und Kinderarzt an der Ruhr-Universität Bochum.

Pollenalarm: Die besten Tipps gegen Heuschnupfen

Der Frühling sendet seine ersten Boten: Die Natur duftet frisch und die Krokusse kommen aus der Erde. Allerdings fliegen jetzt auch die ersten Pollen von Gräsern und Bäumen durch die Luft. Das merken vor allem diejenigen, die unter Heuschnupfen leiden. Für fast zehn Millionen Menschen in Deutschland bringt der Frühling vor allem eins: Laufende Nasen […]

Jetzt ist Zeit, die Allergie zu bekämpfen

Die Pollenallergie im Winter behandeln? Da fliegt doch gar kein Blütenstaub. Stimmt. „Und gerade das ist der Grund, weshalb man mit der Immuntherapie meist im Winter beginnt“, erklärt Dr. med. Wolfgang Klee, Facharzt für Dermatologie aus Mainz, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.