Rücksichtsvolles Verhalten bei Grippe und Erkältung

Wer von Grippe, Schnupfen oder Husten geplagt ist, wird kaum in der Lage sein, jeden Kontakt mit anderen Menschen in der Öffentlichkeit zu vermeiden. Ihnen unliebsame Störungen zu ersparen sowie die Ansteckungsgefahr zu verringern, ist dann Bestandteil wertschätzenden Verhaltens. Rücksichtsvolles Verhalten bei Grippe und Erkältung weiterlesen

Wer Schnupfen hat, ist nicht allein

Es kratzt im Hals, man fühlt sich müde und schlapp. Solche Zeichen sind eindeutig – eine Erkältung ist im Anzug. In dieser Situation wenig trösten mag, dass man laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ längst nicht der Einzige ist, den es erwischt. Mehr als jeder zweite (55,8 Prozent) Bundesbürger hatte nach eigenen Angaben in den letzten zwölf Monaten eine Erkältung, einen grippalen Infekt oder eine Grippe.

schnupfen

Wer Schnupfen hat, ist nicht allein weiterlesen

Kuscheln hilft gegen Schnupfen

Menschliche Nähe kann vor Erkältungen schützen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Bezug auf eine US-amerikanische Studie, für die Wissenschaftler 404 Erwachsene zwei Wochen lang täglich nach ihren Kontakten, nach Konflikten und nach Nähe befragten. Anschließend ließen sich die Teilnehmer mit Erkältungsviren infizieren und begaben sich in Quarantäne.

Kuscheln hilft gegen Schnupfen weiterlesen

Erkältungswelle: Wie Apotheken beim großen Husten abkassieren

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – viele Menschen leiden derzeit unter einer heftigen Erkältung. Doch wer damit in die Apotheke geht, wird oft schlecht beraten und bekommt viel zu viele Medikamente verkauft. Das haben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ im NDR Fernsehen ergeben. Mediziner und Pharmakologen halten dieses Ergebnis für erschreckend.

Erkältungswelle: Wie Apotheken beim großen Husten abkassieren weiterlesen

Männer bekämpfen erste Anzeichen einer Erkältung gerne mit Hochprozentigem

Was tun bei ersten Anzeichen einer nahenden Erkältung?! Für viele Männer ist das keine Frage: Sie genehmigen sich auch einmal etwas Hochprozentiges. Eine repräsentative Umfrage von „apotheken-umschau.de“ ergab, dass jeder Siebte (15,2 %) einen drohenden Schnupfen oder Husten mit alkoholischen Getränken wie Grog, Glühwein oder Kräuterschnaps zu bekämpfen versucht. Besonders Männer zwischen 50 und 69 Jahren (22,8 %) haben diese Methode für sich entdeckt. Frauen hingegen scheinen dieser Erkältungsprophylaxe doch eher skeptisch gegenüberzustehen (6,7 %).

Männer bekämpfen erste Anzeichen einer Erkältung gerne mit Hochprozentigem weiterlesen

Wann Kinder mit einer Erkältung zum Arzt müssen

Kinder holen sich manchmal alle paar Wochen eine Erkältung. „Bis zu zwölf banale Infekte pro Jahr sind in den ersten Lebensjahren bei den Kleinen völlig normal“, sagt Dr. med. Wolfgang Karmrodt, Kinderarzt aus Mühlhausen im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. In der Regel ist so ein Husten in ein paar Tagen überwunden. Bei Kindern unter einem Jahr sollte immer ein Kinderarzt den Grund dafür abklären.

Wann Kinder mit einer Erkältung zum Arzt müssen weiterlesen

Volkskrankheit Erkältung

Wenn die Deutschen krank werden, dann plagt sie am häufigsten eine Atemwegserkrankung, wie z. B. Husten und Schnupfen. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ gaben zwei Drittel der Befragten an, im vergangenen Jahr an einer Erkältungskrankheit gelitten zu haben (68,4 %). Bei drei von Zehn (28,9 %) blieb es nicht bei einer Erkältung: Sie mussten einen grippalen Infekt auskurieren. Jeder Elfte zog sich eine Mandelentzündung zu (9,0 %).

Volkskrankheit Erkältung weiterlesen

Bloß niemanden anstecken – außer im Büro

Es gibt Schöneres, als erkältet zu sein. Wer von Schnupfen, Husten, Heiserkeit geplagt ist, tut in der Regel einiges, um seinen Mitmenschen das gleiche Schicksal zu ersparen. In die Arbeit gehen viele jedoch trotz Erkältung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“. Vorsorgemaßnahme Nummer 1, um andere zu schützen, ist das Handvorhalten beim Husten. Dies praktizieren fast alle (94,3 Prozent) Befragte. Jeder Zweite (53,4 Prozent) versucht in Gegenwart anderer, seinen Niesreiz möglichst zu unterdrücken. In etwa genau so hoch ist der Anteil (47,6 Prozent) derjenigen, die sich nach dem Naseputzen tunlichst sofort die Hände waschen.

Bloß niemanden anstecken – außer im Büro weiterlesen

Die meisten Kinder leiden unter ein bis drei Erkältungen pro Jahr

Die Nase ist verstopft, der Hals rau, dazu noch Fieber und kein Appetit – es gibt kaum Kinder, die von Erkältungen verschont bleiben. Eine Umfrage unter Müttern im Auftrag des Apothekenmagazins „BABY und Familie“ fand heraus, dass die meisten Buben und Mädchen unter vier Jahren jährlich von ein bis drei Infekten geplagt werden (46 %). Drei von zehn der befragten Frauen (32 %) gaben an, ihr (jüngster) Nachwuchs leide sogar vier bis sechs Mal im Jahr an einer Erkältung. Eine häufigere Erkrankung ist hingegen vergleichsweise selten (sieben und mehr Infekte: 14 %).

Die meisten Kinder leiden unter ein bis drei Erkältungen pro Jahr weiterlesen

Kontaktlinsen bei Erkältung: Das kann ins Auge gehen

Ein kleiner Schnupfen, ein bisschen Fieber: für überzeugte Kontaktlinsenträger kein Grund, um auf ihre gewohnten Sehhilfen zu verzichten. Doch das kann für die Augen gefährlich werden. „Wer trotz einer Erkältung Kontaktlinsen trägt, kann schwere Augenschäden davontragen“, warnt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim Infocenter der R+V Versicherung. Das zeigt auch die Statistik: 86 Prozent aller Kontaktlinsenträger ziehen sich bei einer fiebrigen Erkältung eine Bindehautentzündung zu, knapp 4 Prozent eine gefährliche und sehr schmerzhafte Hornhautentzündung. In seltenen Fällen kommt es sogar zu Erblindungen.

Kontaktlinsen bei Erkältung: Das kann ins Auge gehen weiterlesen