Internationaler Bikini-Day: Hälfte der Deutschen ist neidisch auf die Strandfigur anderer

Die Sonne scheint, der Urlaub naht. Passend dazu ist am 5. Juli internationaler „Bikini-Day“. Zu diesem Tag wird die Erfindung des Bikinis gefeiert. Aber wie viele Deutsche feiern den Bikini eigentlich? Und wie viele machen sich eher Gedanken, weil andere am Strand vermeintlich besser aussehen? Der internationale STADA Gesundheitsreport 2019 zeigt: Die Deutschen sind selbstkritischer und blicken öfter neidisch nach links und rechts als viele andere Europäer.

Internationaler Bikini-Day: Hälfte der Deutschen ist neidisch auf die Strandfigur anderer weiterlesen

Mehr Streicheleinheiten – Warum Kuscheln so gesund ist

Kinder lieben es, zu kuscheln. Aber je älter wir werden, desto seltener tun wir es. Dabei sind Streicheleinheiten gut für Körper und Seele, berichtet das Tablet-Magazin „Apotheken Umschau elixier“ (Ausgabe vom 15. November 2015). Zu verdanken haben wir das dem „Kuschelhormon“ Oxytocin, das im Hirnbereich Hypothalamus gebildet wird. Es hemmt die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol, verbessert die Immunabwehr und fördert das Wohlbefinden.

herummachen

Mehr Streicheleinheiten – Warum Kuscheln so gesund ist weiterlesen

Stars als Maßstab für die eigene Figur

Eine Figur wie Katie Perry oder Sylvie Meis, einen Körper wie Justin Bieber oder Matthias Schweighöfer? Jeder siebte Bundesbürger (14,3 Prozent) vergleicht sein Aussehen und Gewicht oft mit Prominenten gleichen Alters. Wie aus einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“ hervorgeht, stellen deutlich mehr Frauen (18,5 Prozent) als Männer (9,9 Prozent) solche Vergleiche zu Stars an.

Stars als Maßstab für die eigene Figur weiterlesen

Die Heilkraft der Musik – Wie Melodien auf Gehirn und Körper wirken

Musik macht Spaß, regt an und weckt Emotionen in uns. Doch sie kann noch mehr. Wie das Fitness- und Gesundheitsmagazin VITAL in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wird Musik inzwischen zunehmend auch in der Medizin eingesetzt. Einer der Gründe für die Heilkraft der Musik: Sie spricht grundsätzlich beide Gehirnhälften an und schafft so neue Verbindungen. Davon profitieren zum Beispiel Patienten, die nach einem Schlaganfall Sehprobleme haben oder denen das Gehen schwerfällt. Bei letzteren verbessert eine Musiktherapie sowohl Geschwindigkeit, Schritttakt als auch Schrittlänge.

Die Heilkraft der Musik – Wie Melodien auf Gehirn und Körper wirken weiterlesen

Mond-Mythen – Die Wahrheit über Frau Luna

92 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Mondphasen mysteriösen Einfluss auf ihre Gesundheit, auf Körper und Seele haben. Wie das Fitness- und Gesundheitsmagazin VITAL in seiner aktuellen Ausgabe (11/10; EVT: 20. Oktober) berichtet, gibt es für die meisten dieser Mond-Mythen keinerlei Belege.

Mond-Mythen – Die Wahrheit über Frau Luna weiterlesen

Studie zeigt: Ernährung hat direkten Einfluss auf das Immunsystem

Bonner Forscher haben einen elementaren Mechanismus entdeckt, der im gesunden Menschen lebenswichtige Immunfunktionen reguliert. In Hungersituationen, die für die Körperzellen Stress bedeuten, schüttet der Körper demnach vermehrt antimikrobielle Peptide aus, um sich zu schützen. Die Wissenschaftler haben ihre Erkenntnisse in der Fachzeitschrift „Nature“ publiziert (DOI: 10.1038/nature08698).

Studie zeigt: Ernährung hat direkten Einfluss auf das Immunsystem weiterlesen

Gesund durchs Wandern. Wie das Laufen Körper, Geist und Seele fit hält

Das Wandern ist des Müllers Lust, heißt es in einem alten deutschen Volkslied. Das gilt nicht nur für den Müller. Jeder, der seinem Körper und Geist etwas Gutes tun möchte, kann sich am Fußmarsch erfreuen. Jetzt im Herbst ist die beste Zeit, um die Laufstiefel wieder aus dem Schrank zu holen. Das Nachrichtenportal news.de verrät, warum uns das Wandern so gut tut.

Gesund durchs Wandern. Wie das Laufen Körper, Geist und Seele fit hält weiterlesen

Sonnengruß und halbe Heuschrecke

»Yoga löst körperliche Verspannungen und trainiert Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit von Muskeln, Gelenken und der Wirbelsäule.« Das sagt Martina Klein, Pressesprecherin der Sivananda Yoga Vedanta Zentren in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Februar 2009. »Neben einer guten Körperhaltung kann so langfristig auch die Idealfigur bewahrt oder wiedererlangt werden.« Doch die Asanas genannten Stellungen stärkten nicht nur den Körper, sondern wirkten sich auch positiv auf Geist und Seele aus. Hier könne Yoga Konzentrationsfähigkeit, Stressresistenz und Ausgeglichenheit fördern.

Sonnengruß und halbe Heuschrecke weiterlesen