Achtung: Impfungen beim Zahnarzt in der Praxis noch NICHT sofort möglich

Corona-Schutzimpfungen sollen demnächst auch von Zahnärztinnen und Zahnärzten ausgeführt werden dürfen. Noch ist es jedoch zu früh, um als Patient in den Praxen nachzufragen und entsprechende Termine zu vereinbaren, erklärten die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV).

Glück: So lernen Sie, die schönen Momente wahrzunehmen

Was macht in diesen unruhigen Zeiten ein gutes Leben aus? Die meisten von uns haben im hektischen Alltag kaum Zeit, um über diese Frage nachzudenken. Doch zufrieden sein lässt sich üben, so das Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“.

Medizinische Fachangestellte für ihren Einsatz in der Pandemie stärker würdigen

Eine Corona-Prämie auch für Medizinische Fachangestellte fordert die Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten (AAA), die Tarifpartei der ärztlichen Arbeitgeber von Medizinischen Fachangestellten (MFA), anlässlich ihrer Mitgliederversammlung.

Arbeiter-Samariter-Bund: Allgemeine Impfpflicht schnellstmöglich beschließen

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) spricht sich als erste Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation für eine allgemeine Impfpflicht im Kampf gegen das Corona-Virus aus. „Alle bisher ergriffenen Maßnahmen haben offensichtlich zu keiner nachhaltigen Bewältigung der pandemischen Lage geführt und unsere Gesellschaft droht in dem ständigen Auf und Ab von Infektionswellen und Gegenmaßnahmen zu zerbrechen“, sagt der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein.

Von den ersten Anzeichen und Symptomen bis zur Behandlung von Psychosen

Eine Psychose oder psychotische Symptome können durch Erkrankungen, wie etwa Demenz oder Epilepsie, ausgelöst werden. Sie kann aber auch als Folge einer schweren psychischen Störung wie Schizophrenie oder Depression auftreten. Häufige Symptome sind dabei Halluzinationen, wie das Hören von Stimmen, Wahn oder auch Denkstörungen. Betroffene verlieren dabei meist den realistischen Bezug zu sich selbst und […]

Chronisch krank: Sag ich’s meinem Chef?

Sprechen oder schweigen? Vor dieser Entscheidung stehen chronisch kranke Menschen, wenn es darum geht, den Arbeitgeber von ihrer Situation zu informieren. Die Ängste vor möglichen negativen Folgen sind groß: Ablehnung und Diskriminierung, ein Karriereknick, im schlimmsten Fall der Verlust des Arbeitsplatzes. Andererseits bietet Offenheit auch die große Chance, die eigene Situation zu verbessern. „Die Beeinträchtigungen […]

Bayern fehlen etwas seltener am Arbeitsplatz

In Bayern sind die krankheitsbedingten Fehltage leicht rückläufig: Im Jahr 2020 fehlte ein beschäftigtes Mitglied der Betriebskrankenkassen (BKK) durchschnittlich an 16,3 Tagen, im Vorjahr waren es noch 16,6 Tage. Traditionell kann der südlichste Freistaat im bundesweiten Vergleich einen niedrigen Krankenstand verzeichnen; im bundesweiten Durchschnitt sind es knapp zwei Tage mehr. Bei den Krankheitstagen aufgrund von […]

Umfrage: Im Homeoffice fehlt der soziale Kontakt

Die Novelle des Infektionsschutzgesetzes sieht vor, dass Beschäftigte, wann immer die berufliche Tätigkeit es zulässt, im Homeoffice arbeiten sollen. Oft wird gar nicht die mobile Arbeit selbst als belastend empfunden, sondern die Arbeitsbedingungen und der mangelnde Kontakt im Homeoffice. Das ergab eine Befragung im Auftrag der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung unter 1.000 Beschäftigten im Homeoffice.

Entspannung geht nicht von allein

Handflächen reiben und die Ballen locker auf die Augen legen – und entspannen. Wer einen anstrengenden Arbeitsalltag hat oder Sport treibt, konzentriert sich oft zu sehr auf die Leistung. Doch ist es der Ausgleich, der das Gleichgewicht in Körper und Seele wiederherstellt: Jeder sollte sich daher gezielt um die eigene Entspannung kümmern, da sie sich […]

Marburger Bund appelliert an die Bevölkerung: Kontakte drastisch reduzieren, solidarisch sein und impfen lassen

Die vierte Welle der Pandemie hat unser Land mit voller Wucht erfasst. Die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus erreicht Tag für Tag neue Höchststände. Immer mehr Menschen müssen wegen COVID-19 im Krankenhaus behandelt werden. In den besonders betroffenen Regionen werden Intensivkapazitäten knapp, sodass inzwischen Intensivpatienten in großem Umfang auch bundesweit verlegt werden. Wöchentlich sterben […]