Barfuß gehen beugt Nagelpilz vor

Wer Nagelpilz vorbeugen möchte, sollte oft barfuß gehen. „Das UV-Licht der Sonne wirkt wie ein natürliches Anti-Pilz-Mittel“, erklärt Podologin Claudia Krauß aus Kempten im Allgäu im Patientenmagazin „HausArzt“. Besonders gefährdet, sich einen Pilz einzufangen, sind der Expertin zufolge Diabetiker und Menschen mit Durchblutungsstörungen.

Barfuß gehen beugt Nagelpilz vor weiterlesen

Arzneimittelforschung im All

Vor 50 Jahren sind die Apollo-Raumfahrer zum Mond gereist. Und waren für Gesundheitsprobleme bestens gerüstet. Auch heute sind bei bemannten Missionen im All Arzneimittel in der Bordapotheke. Diese sorgen dafür, dass die Astronauten selbst im Krankheitsfall ihre so wichtige Pionierarbeit fortführen können. Auch für die Arzneimittelentwicklung spielt die Forschung im All eine wichtige Rolle. Gute Nachrichten für uns Erdlinge!

Arzneimittelforschung im All weiterlesen

Reha-Antrag abgelehnt: So können sich Verbraucher wehren

Etwa jeder sechste Reha-Antrag wurde in den letzten Jahren von Krankenkassen oder Rentenversicherung abgelehnt. Versicherte sollten sich damit jedoch nicht einfach abfinden. Denn die Chancen, einem Ablehnungsbescheid erfolgreich zu widersprechen, stehen gut. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie sich die Hürden auf dem Weg zur ersehnten Reha-Maßnahme überwinden lassen.

Reha-Antrag abgelehnt: So können sich Verbraucher wehren weiterlesen

Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Die Alzheimer-Krankheit bringt viele Herausforderungen mit sich – sowohl für den Patienten als auch für seine Angehörigen. Ein nachlassendes Gedächtnis, eine Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten sowie ein zunehmender Bewegungsdrang können auch in den eigenen vier Wänden zu Gefahrensituationen führen. Ratsam ist es daher, den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, damit er in einer sicheren Umgebung leben kann, ohne sich zu verletzen oder andere zu gefährden. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) gibt hierzu Tipps in ihrem Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“.

Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause weiterlesen

Was soll man für gesunde Zähne essen?

Mit gepflegten und gesunden Zähnen bekommt man ein schönes Lächeln. Darüber hinaus kann man mit gesunden und weißen Zähnen sein Leben schützen. Es gibt immer noch zu viele Menschen, die denken, dass Zahnfleischentzündungen und Karies nicht zu einen Schlaganfall führen können. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man sich richtig ernähren.

Was soll man für gesunde Zähne essen? weiterlesen

Grippewelle 2018 sorgt für höchsten Krankenstand seit über einem Jahrzehnt

Der Krankenstand der beschäftigten Mitglieder ist im vergangenen Jahr mit insgesamt 5,1% auf einen neuen Rekordwert seit über einem Jahrzehnt gestiegen. Auf jeden Beschäftigten entfallen damit im Jahr 2018 durchschnittlich 18,5 krankheitsbedingte Fehltage.

Grippewelle 2018 sorgt für höchsten Krankenstand seit über einem Jahrzehnt weiterlesen

STADA Gesundheitsreport 2019: Deutschland hat keine Lust aufs Kochen

Gerade einmal 46 Prozent der Deutschen kochen fast täglich frische Mahlzeiten. Im europäischen Vergleich schwingen nur die Briten noch seltener den Kochlöffel. In anderen Ländern hat selbst zubereitetes Essen jedoch einen deutlich höheren Stellenwert. Ernährung ist eines der Top-Zukunftsthemen, wenn es um Gesundheit geht. Außerdem wird gesunde Ernährung als wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils empfunden. Dass es diesbezüglich deutliche Unterschiede zwischen den Europäern gibt, zeigt der repräsentative STADA Gesundheitsreport 2019 zur Zukunft der Gesundheit. Für die Studie wurden 18.000 Menschen in neun europäischen Ländern befragt.

STADA Gesundheitsreport 2019: Deutschland hat keine Lust aufs Kochen weiterlesen

Kritik an Drogenpolitik: Forscher fordern vom Bund wissenschaftsbasierte Gesamtstrategie

Mehr als 20 Wissenschaftler, Mediziner und Experten verschiedener Fachgebiete fordern von der Bundesregierung eine Drogenpolitik, die sich stärker an den Erkenntnissen der Forschung orientiert. Im sechsten Alternativen Drogen- und Suchtbericht kritisieren sie, dass es nach wie vor an einer schlüssigen Gesamtstrategie fehle, die relevante Studien aus der Drogen- und Suchtforschung berücksichtige. „Die letzte ‚Nationale Drogen- und Suchtstrategie‘ datiert aus dem Jahr 2012“, sagte Suchtexperte Prof. Heino Stöver, Vorsitzender des Vereins akzept e.V. und Mitherausgeber des Berichts, am Freitag. Seitdem habe sich in der Forschung viel getan. „Es ist dringend nötig, den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit legalen und illegalen Suchtstoffen wissenschaftlich begründet zu kommentieren und entsprechende Lösungsvorschläge für eine bessere Drogenpolitik zu erarbeiten – nicht zuletzt vom Nachfolger der scheidenden Drogenbeauftragten des Bundes.“

Kritik an Drogenpolitik: Forscher fordern vom Bund wissenschaftsbasierte Gesamtstrategie weiterlesen

Langsam mit Ausdauertraining beginnen

Wer mit Sport beginnen und sein Herz-Kreislauf-System stärken möchte, sollte den Fokus mehr auf die Ausdauer als auf Krafttraining legen. „Das Ausdauertraining ist in der Prävention deutlich überlegen“, sagt Dr. Stefan Schnabl, Allgemein- und Sportmediziner in Illertissen, im Patientenmagazin „HausArzt“. Strammes Spaziergengehen, Walking oder Joggen helfen beim Abnehmen und verbessern die Insulinwirkung, was bei Prädiabetes oder Typ-2-Diabetes wichtig ist. Ausdauertraining senkt zudem den Blutdruck und den Blutfettspiegel. Das bedeutet nicht, dass Krafttraining keine Berechtigung hätte, aber seine Wirkungen sind andere. Es hilft beim Muskelaufbau, bei der Linderung und Vermeidung von Rückenschmerzen oder der Sturzprävention.

Langsam mit Ausdauertraining beginnen weiterlesen

Venen durch Laufen und Treppensteigen fit halten

Wer seine Venen fit halten und auf diese Weise Krampfadern vorbeugen möchte, kann einiges tun. Vielsitzer oder -steher sollten für Ausgleich sorgen. Laufen, Beinübungen oder Treppensteigen stärken die Muskelpumpe. Sie unterstützt die Arbeit der Venen, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Entlastend wirkt auch, die Beine hochzulegen, ebenso Übergewicht abzubauen. Bei Güssen mit kaltem Wasser oder Wechselduschen ziehen sich die Gefäße zusammen. Pflanzliche Venenmittel mit Extrakten aus Rosskastanie oder Rotem Weinlaub unterstützen mitunter den Effekt.

Venen durch Laufen und Treppensteigen fit halten weiterlesen