Deutschland Schlusslicht bei Organspenden

Deutschland ist im Vergleich zu seinen Partnerländern bei Eurotransplant Schlusslicht in Sachen Organspende. Das zeigt der neueste Jahresbericht der Organisation. An mangelnder Bereitschaft zur Organspende liegt das allerdings nicht.

(mehr …)

Das sollten Hausstauballergiker bei der Wohnungseinrichtung beachten

Ob Teppiche, Kissen, Decken oder Vorhänge – Hausstauballergiker sollten in ihren vier Wänden alle verzichtbaren Textilien abschaffen. „Sie sind ein Biotop für Milben und ein kontinuierlicher Produzent von Feinstaub“, erklärt Umweltmediziner Dr. Arnulf Hartl von der privaten Paracelsus-Uni im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Aus Teppichen und textilen Bodenbelägen, Kissen und Überzügen lösen sich kleinste Flusen und vermischen sich mit Milbenkot, Pollen und Krümeln zu Staubbelägen.

(mehr …)

Zu kleine Schuhe können Kinderfüßen dauerhaft schaden

Ob ein Schuh wirklich passt oder doch drückt – von ihren Kindern erfahren Eltern das meist nicht. Auch dann nicht, wenn der Nachwuchs schon sprechen kann und versteht, was Mama oder Papa von ihm wissen wollen. „Kinder fühlen sich nicht gestört von zu kleinen Schuhen und laufen auch über einen längeren Zeitraum klaglos damit herum“, sagt die Leiterin der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in Frankfurt am Main, Prof. Andrea Meurer, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

(mehr …)

Weltweite Umfrage zum Weltmundgesundheitstag enthüllt die Wahrheit über unsere Mundpflegegewohnheiten

Am heutigen Weltmundgesundheitstag entzaubert die FDI World Dental Federation den Mythos, was Menschen weltweit für gute Mundpflege halten, und ermutigt sie, sich besser zu informieren und Maßnahmen zu ergreifen. Mundgesundheit ist für unsere Allgemeingesundheit und unser Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung, da sie sich auf jeden Aspekt unseres Lebens auswirkt.

(mehr …)

Augentropfen im Zweifel noch mal anwenden – Eine Überdosierung ist nicht möglich

Wer sich bei der Anwendung von Augentropfen nicht sicher ist, richtig getroffenen zu haben, kann es bedenkenlos noch einmal versuchen. Der Bindehautsack fasst nur die Menge eines Tropfens, daher ist eine Überdosierung nicht möglich, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt.

(mehr …)

SWR-Marktcheck: Versandapotheke ist Beratungssieger

Der aktuelle SWR-Marktcheck von Versand- und niedergelassenen Apotheken hat ein klares Ergebnis: Eine Versandapotheke wird Beratungssieger. „Was für alle klar gewesen sein dürfte ist, dass bei OTC-Produkten alle getesteten Versandapotheken günstiger waren, als die niedergelassenen Apotheken. Für mich auch nicht überraschend ist, dass bei der Beratung die Versandapotheken besser abgeschnitten haben“, sagt Christian Buse, Apotheker und Vorstand des BVDVA. Er ergänzt: „Hier zeigt sich deutlich das Wettbewerb wirkt, gute Preise und gute Beratung sind kein Widerspruch. Statt des von großen Teilen der CDU/CSU geplanten Verbotsgesetzes, sollte man auch Wettbewerb zu Gunsten der Verbraucher bei verschreibungspflichtigen Arzneien ermöglichen.“

(mehr …)

Makelloses Obst und Gemüse? Wenn der Preis stimmt, muss es nicht perfekt sein

Ein Großteil der Verbraucher würde Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern kaufen, wenn es deutlich günstiger angeboten wird. Das ist ein Fazit einer Umfrage des Analytik-Unternehmens Blue Yonder. Rund 4.000 Konsumenten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA wurden zu ihren Einkaufserfahrungen interviewt.

(mehr …)

Kopflaus-Risiko Selfie Selbstporträts mit Freundinnen

Von Kopfläusen werden neben acht- bis elfjährigen Kindern zunehmend auch weibliche Teenager befallen. „Die Mädels stecken beim Selfie-Machen gerne die Köpfe zusammen“, sagt Professor Hermann Feldmeier vom Institut für Mikrobiologie und Hygiene an der Berliner Charité im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Läuse gelangen fast immer durch direkten Haarkontakt auf den nächsten Kopf.

(mehr …)

Zur Darmkrebsvorsorge muss man frühzeitig gehen

Kaum eine Früherkennungsmaßnahme ist so erfolgreich wie die Darmspiegelung – wenn sie rechtzeitig erfolgt. „Zu Früherkennungs-Untersuchungen muss man dann gehen, wenn man gesund ist“, betont Professorin Monika Sieverding vom Psychologischen Institut der Universität Heidelberg im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Denn wenn man wartet, bis Beschwerden auftauchen, werden viele Tumore erst spät entdeckt. Die Heilungschancen sind dann deutlich schlechter.“

(mehr …)

Schlank einkaufen: So vermeiden Sie Kalorienfallen im Supermarkt

Ein paar Kilo weniger auf der Waage, davon träumen Viele und machen regelmäßig Diäten, um abzunehmen. Wie man schon beim Einkaufen etwas für seine Figur tun kann, dazu Petra Bröcker: Abnehmen kann schon im Supermarkt anfangen. Denn in vielen Lebensmitteln verstecken sich Kalorien. Diese Dickmacher sollte man sich gar nicht erst in den Einkaufswagen laden, sagt Silke Droll von der „Apotheken Umschau“ und nennt ein Beispiel:

(mehr …)